Die Gemeinde Riegelsberg stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen staatlich geprüften Techniker (m/w/d), Fachrichtung Bautechnik, Schwerpunkt Tiefbau ein.

Die Ausbildungs-/Einstellungsvoraussetzung wird auch erfüllt von Personen, die
- über einen vergleichbaren Ausbildungsnachweis verfügen oder 
- aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen über die Voraussetzungen verfügen, entsprechende Tätigkeiten auszuüben.

Die Verwendung erfolgt auf Sachbearbeiterebene innerhalb des Aufgabenteilbereiches Tiefbau.

Das grundsätzlich selbständig und eigenverantwortlich zu bearbeitende Aufgabengebiet umfasst insbesondere: 

  • Wahrnehmung von Tätigkeiten im Bereich der Planung, Ausschreibung, Vergabe, Projektleitung und -steuerung, Bauüberwachung, Abnahme und Abrechnung von Projekten im Bereich Tiefbau, 
  • Bearbeitung allgemeiner Bauverwaltungsaufgaben in den Bereichen Straßen-, Wasserversorgungs- und Abwasseranlagen,
  • Erarbeitung von Gestattungsverträgen und Sondernutzungsvereinbarungen für die Verlegung und Sanierung von Abwasserkanälen,
  • Anfertigen von Stellungnahmen zu Bauanträgen und Bauvorhaben Dritter, sowie zu Anfragen/Anträgen und Prüfaufträgen der politischen Gremien in den Bereichen Tiefbau, Abwasser und Wasserversorgung,
  • Koordination von externen Auftragnehmenden, sowie Kontrolle, Abnahme und Abrechnung der erbrachten Leistungen,
  • Bearbeitung von technischen Fragestellungen in der Abwasserbeseitigung, sowie Beratung der BürgerInnen in Fragen der Grundstücksentwässerung und zum Hochwasserschutz,
  • Mitwirkung bei der Fortführung und Umsetzung der Hochwasserschutzplanungen und -maßnahmen,
  • Fertigen von Beratungsvorlagen für die gemeindlichen Gremien, Sitzungsteilnahme und Protokollführung,

Darüber hinaus bleiben Ergänzungen der vorstehenden Tätigkeitsfelder bzw. zukünftige Neuzuweisungen von weiteren Aufgaben vorbehalten.

Neben den einleitend genannten Ausbildungs- bzw. Befähigungs-/Tätigkeitsvoraussetzungen werden erwartet:

  • fundierte Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften (z.B. HOAI, VOB, UVgO, VgV, etc.) bzw. zu den fachlichen Anforderungen,
  • nach Möglichkeit zumindest mehrjährige, einschlägig oder in vergleichbaren Tätigkeitsbereichen erworbene, praktische Berufserfahrung,
  • gute Kenntnisse der üblicherweise zur Anwendung kommenden EDV-Programme (z.B. “Microsoft Office, Geoinformationssystem (Caigos), AVA-Software Architext Pallas“),
  • Befähigung sowohl zu selbständigem-, eigenverantwortlichem-, als auch teamorientiertem Arbeiten, 
  • überdurchschnittliche(s) Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit sowie betriebswirtschaftliches Denken,
  • sicheres, ordnungsgemäßes Auftreten sowie sachgerechte Kontakt- und Konfliktfähigkeit,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • Bereitschaft zur Arbeitsleistung auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit entsprechend den dienstlichen Erfordernissen und in Bedarfsfällen.

Es handelt sich um eine unbefristete Arbeitsstelle in Vollzeitform, die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden.

Auch die sonstigen inhaltlichen Einzelheiten des Arbeitsverhältnisses richten sich nach dem “Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)“ und den diesen ergänzenden oder ändernden Tarifverträgen.


Die Eingruppierung erfolgt hieraus herleitend nach Entgeltgruppe 9 a. (Entgelttabelle TVÖD VKA 2024 (oeffentlicher-dienst.info)

Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 22. März 2024 (einschl.) an 

Gemeinde Riegelsberg, 
Fachbereich 1 –Zentrale Dienste-, 
Postfach 11 43, 
66288 Riegelsberg


Bewerbungen in elektronischer Form sind selbstverständlich ebenfalls möglich. Bitte senden Sie diese in Form einer PDF-Datei an gemeinde@riegelsberg.de

Ausdrücklich werden Bewerber (m/w/d) gemäß der „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)“ darauf hingewiesen, dass ausschließlich zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Gemeinde Riegelsberg, nur durch befugte Personen und nur von den für das konkrete Bewerbungs-/Besetzungsverfahren zuständigen, innerbetrieblichen Stellen, aus den Bewerbungsunterlagen das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über eine Schwerbehinderung, etc. sowie persönliche Daten, wie Namen, Vornamen, Geburtsdaten, Privatadressen etc., erfasst bzw. verwendet werden.

Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung.

(Es wird darum gebeten, auf die Verwendung von Mappen, Klarsichthüllen u.Ä. zu verzichten bzw. die Bewerbungsunterlagen lediglich als Kopien vorzulegen, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.)

Die Gemeinde Riegelsberg stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für die “Betriebseinheit Bauhof“ ein.  

Wesentliche, unter fachlicher Anleitung bzw. in mitarbeitender Tätigkeit zu bearbeitende Aufgaben:  
  

  • Erledigung der im Bereich von Grün- und Sportanlagen, Spielplätzen usw. allgemein anfallenden Pflege- und Unterhaltungsarbeiten,  
  • Erledigung von Reinigungsarbeiten bzw. Beseitigung von Abfällen etc. in    sonstigen Bereichen,  
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von gemeindlichen Veranstaltungen,   d.h. im Wesentlichen Erledigung von Transport-, sowie Auf- und Abbauarbeiten,  
  • Arbeitsleistung im Bereich des Winterdienstes, dabei auch Tätigkeitsausübung als Mitglied der Besatzungen der Streufahrzeuge.  
  • Durchführung von Arbeiten kleineren Umfangs und Schwierigkeitsgrades des Tiefbaubereichs (Straßen- und Wegebau), dabei
    • Aus- und Einbau von einzelnen, sog. Bord- und Rinnensteinen,   
    • Reparatur sowie Aus- und Einbau von Kanalschächten und Kanaleinläufen,     
    • Reparatur/Wiederherstellung von kleinen Verbundsteinflächen und  
    • vergleichbare Arbeiten, allgemein anfallenden Pflege- und 
    • Unterhaltungsarbeiten zu diesen Bereichen.   

  
Weiterhin sind in Bedarfsfällen im Rahmen einer sog. Abwesenheitsvertretung allgemeine Hausmeistertätigkeiten in den gemeindlichen Gebäuden/Einrichtungen als Aufgabengebiet zu übernehmen. Dies beinhaltet auch die Betreuung gemeindlicher Veranstaltungen.

Daneben bleiben Ergänzungen zu den vorstehenden Aufgabenfeldern bzw. Neuzuweisungen von Aufgaben ausdrücklich vorbehalten.    

Befähigungs-/Tätigkeitsvoraussetzungen:  

Bewerber (m/w/d) müssen,  

nach vorausgehend angemessener fachlicher Einarbeitung/Anleitung über die Befähigung zur selbständigen Erledigung der anfallenden Arbeiten verfügen. 

Einschlägige Erfahrungen im handwerklichen Bereich sind förderlich.  

Darüber hinaus erwarten wir:  

  • eine Fahrerlaubnis der Klasse B, 
  • die Bereitschaft zur Erbringung von Arbeitsleistungen auch außerhalb der betriebsüblichen Arbeitszeiten, d.h. auch an Wochenenden, insbesondere regelmäßig im Zusammenhang mit der Sicherstellung des Winterdienstes bzw. in den Fällen der Betreuung gemeindlicher Veranstaltungen,  
  • Fähigkeit/Bereitschaft auch zur Erledigung körperlich schwerer Arbeiten bzw. zur Verwendung kleinerer Baumaschinen,  
  • ein gepflegtes Erscheinungsbild, gute Umgangsformen und ein zuvorkommendes Auftreten gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern,  
  • Teamfähigkeit, überdurchschnittliche(s) Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit.  

Wir bieten:  

  • eine unbefristete Arbeitsstelle in Vollzeitform (derzeit wöchentliche Arbeitszeit: 39 Stunden),  
  • ein dem “Tarifvertrag öffentlicher Dienst, TVöD-V, (VKA)“ unterfallendes    Arbeitsverhältnis,  
  • eine auf diesen Tarifbestimmungen aufbauende Eingruppierung in die Entgeltgruppe 3, (Entgelttabelle TVÖD VKA 2024 (oeffentlicher-dienst.info))
  • betriebliche Alterszusatzversorgung, 
  • eine sachgerechte Einarbeitungszeit und angemessene Fortbildungsmöglichkeiten.  

Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 
22. März 2024 (einschl.) an 

Gemeinde Riegelsberg, 
Fachbereich 1 -Zentrale Dienste-, 
Saarbrücker Straße 31, 
66292 Riegelsberg


Bewerbungen in elektronischer Form sind selbstverständlich ebenfalls möglich. 
Bitte senden Sie diese in Form einer PDF-Datei an gemeinde@riegelsberg.de
Ausdrücklich werden Bewerber (m/w/d) gemäß der „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)“ darauf hingewiesen, dass ausschließlich zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Gemeinde Riegelsberg, nur durch befugte Personen und nur von den für das konkrete Bewerbungs-/Besetzungsverfahren zuständigen, innerbetrieblichen Stellen, aus den Bewerbungsunterlagen das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über eine Schwerbehinderung, etc. sowie persönliche Daten, wie Namen, Vornamen, Geburtsdaten, Privatadressen etc., erfasst bzw. verwendet werden.

Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung.

(Es wird darum gebeten, auf die Verwendung von Mappen, Klarsichthüllen u.Ä. zu verzichten bzw. die Bewerbungsunterlagen lediglich als Kopien vorzulegen, da eine Rücksendung nicht erfolgt. Im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.)

Die Gemeinde Riegelsberg stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Hausmeister (m/w/d) für den Bereich der Grundschule Hilschbach-Walpershofen sowie die gemeindlichen Einrichtungen Riegelsberg-/Köllertalhalle ein.

Ihre Aufgaben:

Eigenverantwortliche Betreuung der Grundschule Hilschbach-Walpershofen sowie - in Ergänzung zu einem weiteren Hausmeister - der Riegelsberg- und Köllertalhalle, d. h. unter anderem 

  • Erledigung allgemeiner Hausmeistertätigkeiten, wie die Durchführung kleinerer, zulässiger Instandsetzungen/Reparaturen, Vorbereitung der Schulräume für den Schulbetrieb, Kontrollgänge, etc. 
  • Betreuung der technischen Anlagen, 
  • Beaufsichtigung/Betreuung von Fremdfirmen,
  • Durchführung von Pflegearbeiten in den jeweiligen Außenanlagen, 
  • Wahrnehmung/Sicherstellung des Winterdienstes, 
  • Organisation, Sicherstellung und Betreuung von Veranstaltungen.

Die Zuweisung weiterer fachbezogener Aufgaben bleibt vorbehalten.

Ihre Qualifikationen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem gebäudewirtschaftlich relevanten Handwerk (mit einer Ausbildungsdauer von mindestens 3 Jahren), 
  • mehrjährige Berufserfahrung in diesem handwerklichen Bereich,
  • selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten bei gleichzeitiger Bereitschaft zur Teamarbeit,
  • Bereitschaft zur Arbeitsleistung auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (z.B. auch abends und an Wochenenden),
  • überdurchschnittliche(s) Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit,
  • sicheres und freundliches Auftreten sowie sachgerechte Kontakt- und Konfliktfähigkeit.

Wünschenswert wäre darüber hinaus eine Fahrerlaubnis der Klasse B sowie die Bereitschaft, das private Fahrzeug regelmäßig für Dienstfahrten zu benutzen.

Unser Angebot: 

  • eine unbefristete Arbeitsstelle in Vollzeitform (derzeit wöchentliche Arbeitszeit: 39 Stunden),
  • ein dem „Tarifvertrag öffentlicher Dienst, TVöD-V, (VKA)“ unterfallendes Arbeitsverhältnis,
  • eine auf diesen Tarifbestimmungen aufbauende Eingruppierung in die Entgeltgruppe 5, Entgelttabelle TVÖD VKA 2024 (oeffentlicher-dienst.info)
  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung (LOB), betriebliche Altersversorgung, Entgeltumwandlung, vermögenswirksame Leistungen,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsprävention,
  • eine sachgerechte Einarbeitungszeit, angemessene Fortbildungsmöglichkeiten.

Allgemeiner Hinweis:

Gemäß den zu beachtenden rechtlichen Vorgaben des Ministeriums für Bildung und Kultur bzw. des „Maserschutzgesetzes“ ist für Personen, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit regelmäßig mit Kindern und Jugendlichen in Berührung kommen, die Vorlage eines Erweiterten Führungszeugnisses und der Nachweis der Masern-Schutzimpfungen (dies gilt ab dem Geburtsjahrgang 1971) zwingend erforderlich.

Diese Nachweise sind Voraussetzung für die Einstellung und werden spätestens im Vorfeld der konkreten Begründung des Arbeitsverhältnisses gefordert. 

Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 22. März 2024 (einschl.) an:

Gemeinde Riegelsberg 
Fachbereich 1 –Zentrale Dienste-
Saarbrücker Str. 31
66292 Riegelsberg

Bewerbungen in elektronischer Form senden Sie bitte als PDF-Datei an: gemeinde@riegelsberg.de

(Es wird darum gebeten, auf die Verwendung von Mappen, Klarsichthüllen u. Ä. zu verzichten bzw. die Bewerbungsunterlagen lediglich als Kopien vorzulegen, da eine Rücksendung nicht erfolgt).

Ausdrücklich werden Bewerber (m/w/d) gemäß der „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)" darauf hingewiesen, dass ausschließlich zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Gemeinde Riegelsberg, nur durch befugte Personen und nur von den für das konkrete Bewerbungs-/Besetzungsverfahren zuständigen, innerbetrieblichen Stellen, aus den Bewerbungsunterlagen das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über eine Schwerbehinderung, etc. sowie persönliche Daten, wie Namen, Vornamen, Geburtsdaten, Privatadressen etc., erfasst bzw. verwendet werden. 
Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung. 

Kontakt:

Stefan Jung
06806 930-116
gemeinde(at)riegelsberg.de

Bürgerbüro:

Montag - Freitag
07.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag
13.00 Uhr - 18.00 Uhr

Standesamt:

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr

Verwaltung:

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr

Steuer- und Gewerbeamt:

Montag – Donnerstag 
8.00 Uhr -12.00 Uhr
Dienstag 
13.00 Uhr - 15.30 Uhr