Auszubildender (m/w/d) im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellter

Die Gemeinde Riegelsberg, die attraktive Wohngemeinde im grünen Umland der saarländischen Landeshauptstadt, mit ausgezeichneter Infrastruktur und bedeutsamen kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten, stellt als moderner Dienstleister für rd. 14.500 Einwohner zum 01.08.2023 einen Auszubildenden (m/w/d) im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellter“ ein.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Einstellungsvoraussetzung: mindestens erfolgreicher mittlerer Bildungsabschluss

Daneben werden erwartet:

- Motivation, Flexibilität und Zielstrebigkeit, 
- Kontaktfreude und Zuvorkommenheit beim Umgang mit den Kundinnen/Kunden,
- Gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten,
- Interesse im Umgang mit modernen Bürokommunikationsmitteln,
- Grundlagen zum Erwerb der Befähigung für selbständiges, eigenverantwortliches und auch teamorientiertes Arbeiten.

Ausbildungsverlauf und Ziel:

Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten findet in dualer Form statt und führt zu dem einleitend genannten Ausbildungsziel. Der praktische Teil der Ausbildung wird dabei innerhalb der verschiedenen Fachbereiche der Gemeindeverwaltung absolviert. 

Wesentliche Ausbildungsinhalte sind dabei:

- Struktur, Stellung und Aufgaben des Ausbildungsbetriebes,
- Arbeitsorganisation und bürowirtschaftliche Abläufe,
- Informations- und Kommunikationssysteme,
- Vermittlung von Arten der Kommunikation und Kooperation,
- Haushalts-/Rechnungswesen, Beschaffung,
- Personalwesen,
- Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsverfahren,
- Kommunalrecht,
- Fallbezogene Rechtsanwendung.

Weiterhin erfolgt zur Ergänzung und Vertiefung dieser betrieblichen Ausbildung eine sogenannte dienstbegleitende Unterweisung bei der Saarländischen Verwaltungsschule in Saarbrücken.

Die theoretische Ausbildung findet in Blockform an der “Friedrich-List-Schule (KBBZ I)“ in Saarbrücken statt und beinhaltet die Unterrichtung in berufsspezifischen und in allgemeinbildenden Fächern.

Das Ausbildungsverhältnis endet mit dem Bestehen oder endgültigen Nichtbestehen der  Abschlussprüfung. Ein Übernahmeanspruch in ein anschließendes Arbeitsverhältnis besteht nicht.

Aussagekräftige Bewerbungen – diese müssen den Nachweis des gegebenen Schulabschlusses oder zunächst die zwei letzten Zeugnisse beinhalten - werden bis 23.12.2022 (einschl.) erbeten an:


Gemeinde Riegelsberg
-Fachbereich 1-Zentrale Dienste-
Postfach 11 43,
66288 Riegelsberg
gemeinde@riegelsberg.de

Ausdrücklich werden Bewerber (m/w/d) gemäß der „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)" darauf hingewiesen, dass ausschließlich zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Gemeinde Riegelsberg, nur durch befugte Personen und nur von den für das konkrete Bewerbungs-/Besetzungsverfahren zuständigen, innerbetrieblichen Stellen, aus den Bewerbungsunterlagen das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über eine Schwerbehinderung, etc. sowie persönliche Daten, wie Namen, Vornamen, Geburtsdaten, Privatadressen etc., erfasst bzw. verwendet werden. 

Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung. 
(Es wird darum gebeten, auf die Verwendung von Mappen, Klarsichthüllen u.Ä. zu verzichten bzw. die Bewerbungsunterlagen lediglich als Kopien vorzulegen, da eine Rücksendung nicht erfolgt.) 

Anwärter (m/w/d) für die Laufbahn des gehobenen Dienstes in der allgemeinen Verwaltung

Die Gemeinde Riegelsberg, die attraktive Wohngemeinde im grünen Umland der saarländischen Landeshauptstadt, mit ausgezeichneter Infrastruktur und bedeutsamen kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten, stellt als moderner Dienstleister für rd. 14.500 Einwohner zum 01.10.2023 einen Anwärter (m/w/d) für die Laufbahn des gehobenen Dienstes in der allgemeinen Verwaltung, unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf ein.

Einstellungsvoraussetzung:

1. Besitz einer zu einem Hochschulstudium berechtigenden Schulbildung –allgemeine bzw. fachgebundene Hochschulreife, allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss.
2. Erfüllung der rechtlich verbindlich bestimmten Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Daneben werden erwartet:

- Motivation, Flexibilität und Zielstrebigkeit, 
- Kontaktfreude und Zuvorkommenheit beim Umgang mit den Kundinnen/Kunden,
- Gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten,
- Engagement beim Umgang mit Rechtsgrundlagen und –fragen, 
- Befähigung zum Umgang mit modernen Bürokommunikationsmitteln,                                              
- Erwerb der Grundlagen für selbständiges, eigenverantwortliches– und auch teamorientiertes Arbeiten. 

Über das breite Aufgabenspektrum können Sie sich zunächst im Internetangebot der Gemeinde Riegelsberg informieren.

Ausbildungsverlauf, deren Lerninhalte bzw. Ausbildungsziel:                                                                        

Die Ausbildung findet im Rahmen eines dualen Studiums statt, dauert drei Jahre und beinhaltet das Ausbildungsziel der Befähigung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes, Fachrichtung: Allgemeiner Verwaltungsdienst, Fachgebiet allgemeine Verwaltung des Landes, der Gemeinden und Gemeindeverbände. 

Das duale Studium besteht aus einem fachwissenschaftlichen Studium an der “Fachhochschule für Verwaltung“ und beinhaltet die Fächer der                                                                
- Rechtswissenschaften,                                                               
- Wirtschaftswissenschaften,                                                                           
- Verwaltungswissenschaften und                                                                                                             
- Sozialwissenschaften.   
              
Das berufspraktische Studium erfolgt bei der Ausbildungsbehörde, bei sonstigen Gemeinden und Gemeindeverbänden, bei verschiedenen Ministerien der Landesregierung und innerhalb eines Wahlpraktikums.
Zeitliche Gliederung der Ausbildung:

1. Grundstudium mit einmonatigem Praktikum: 8 Monate
2. Praktikum I: 4 Monate
3. Hauptstudium I: 4 Monate
4. Praktikum II: 4 Monate
5. Hauptstudium II: 4 Monate
6. Praktikum III: 4 Monate
7. Hauptstudium III: 8 Monate

Daran schließt sich die Prüfungszeit an.

Das Beamtenverhältnis (auf Widerruf) des Anwärters (m/w/d), der die Prüfung bestanden oder endgültig nicht bestanden hat, endet mit Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses. Ein Übernahmeanspruch in ein anschließendes Beamtenverhältnis auf Probe besteht nicht.

Aussagekräftige Bewerbungen –diese müssen den Nachweis der allgemeinen bzw. fachgebundenen Hochschul-/Fachhochschulreife etc. oder zunächst die zwei letzten Zeugnisse beinhalten- werden bis 23.12.2022 (einschl.) erbeten an:

Gemeinde Riegelsberg,
-Fachbereich 1-Zentrale Dienste-
Postfach 11 43
66288 Riegelsberg
gemeinde@riegelsberg.de

Ausdrücklich werden Bewerber (m/w/d) gemäß der „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)" darauf hingewiesen, dass ausschließlich zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Gemeinde Riegelsberg, nur durch befugte Personen und nur von den für das konkrete Bewerbungs-/Besetzungsverfahren zuständigen, innerbetrieblichen Stellen, aus den Bewerbungsunterlagen das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über eine Schwerbehinderung, etc. sowie persönliche Daten, wie Namen, Vornamen, Geburtsdaten, Privatadressen etc.,  erfasst bzw. verwendet werden. 
 
Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung. 

(Es wird darum gebeten, auf die Verwendung von Mappen, Klarsichthüllen u.Ä. zu verzichten bzw. die Bewerbungsunterlagen lediglich als Kopien vorzulegen, da eine Rücksendung nicht erfolgt.)

Anlagenmechaniker (m/w/d) für den technisch-handwerklichen Bereich des Gemeindewasserwerkes

Der Gemeinde Riegelsberg, der attraktiven Wohngemeinde im grünen Umland der saarländischen Landeshauptstadt, mit ausgezeichneter Infrastruktur und bedeutsamen kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten obliegt als moderner Dienstleister für rd. 14.500 EinwohnerInnen unter Anderem die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser.

Zur umfassenden Erledigung/Bearbeitung sämtlicher Fachaufgaben bzw. Verstärkung des vorhandenen Fachpersonals stellen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik (m/w/d)
oder
Anlagenmechaniker für Versorgungstechnik (m/w/d)
oder
Anlagenmechaniker für SHK (m/w/d)

für den technisch-handwerklichen Bereich des Gemeindewasserwerkes ein.


Die grundsätzlich eigenverantwortlich und selbstständig zu erledigenden Aufgabenbereiche stellen sich im Wesentlichen wie folgt dar:

- Erstellung, Umbau, Erneuerung sowie Reparaturen/Überwachung
•    an Versorgungs-, Haupt- und Zubringerleitungen aller Druckstufen im Versorgungsgebiet,
•    von Hausanschlüssen im Versorgungsgebiet,
•    von mobilen Wasserversorgungen bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen, sowie sonstigen Ereignissen im Versorgungsgebiet,
- Betriebs-, Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten
•    an Versorgungs-, Haupt- und Zubringerleitungen aller Druckstufen im 
Trinkwasser-Verteilungsnetz,
•    an allen Anlageteilen aller Druckstufen im Trinkwasser-Verteilungsnetz,
•    an Brunnen, insbesondere an Brunnen der Notversorgung,

- Freischalten von Anlageteilen/Netzbereichen im gesamten Versorgungsgebiet,
- Fehlerortung und Störungsbeseitigung in Wasseranlagen und im gesamten Rohrnetz,
- Erledigung der Arbeiten im Zusammenhang mit dem Wechseln von sämtlichen Wasserzähleinrichtungen,
- Einweisung, Überwachung und Kontrolle von Fremdfirmen bei Ausführungsarbeiten im gesamten Leitungssystem,
- Beratung und Betreuung der Kundinnen und Kunden,
- Erledigung der Aufgaben im Bereich der Material- und Lagerverwaltung


Daneben bleiben Ergänzungen der vorstehenden Aufgabenfelder bzw. Neuzuweisungen von Aufgaben ausdrücklich vorbehalten.

Befähigungs-/Tätigkeitsvoraussetzungen:

Bewerber (m/w/d) müssen über eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem der vorstehend genannten Ausbildungsberufe verfügen.
Weiterhin wäre eine zeitnahe mehrjährige Beschäftigung im abgeschlossenen Berufsbild wünschenswert.

Darüber hinaus erwarten wir:

- die Befähigung, nach entsprechender Einarbeitungszeit die anfallenden Arbeiten selbständig und verantwortlich auszuführen, 
- die Bereitschaft zur Erbringung von Arbeitsleistungen auch außerhalb der betriebsüblichen Arbeitszeiten bzw. auch an Wochenenden und die regelmäßige Teilnahme an einer  wöchentlich wechselnden Rufbereitschaft,
- Fähigkeit/Bereitschaft zu körperlich schweren Arbeiten,
- gehobene Einsatzbereitschaft, konzentriertes und sicherheitsbewusstes Arbeiten,
- ein gepflegtes Erscheinungsbild und die Befähigung zur sachgerechten Kontakt- und Konfliktfähigkeit im Rahmen der Teamarbeit bzw. in der Zusammenarbeit mit Kundinnen und Kunden,
- Fahrerlaubnis der Klasse B (Besitz der Fahrerlaubnis Klasse C1 wäre von Vorteil),
- Kenntnisse in den üblicherweise zur Anwendung kommenden EDV-Programmen, z. B. MS-Office

Wir bieten:

- eine unbefristete Arbeitsstelle in Vollzeitform, (derzeit wöchentliche Arbeitszeit: 39 Stunden)
- ein dem „Tarifvertrag öffentlicher Dienst, TVöD-V, (VKA)“ unterfallendes Arbeitsverhältnis,
- eine auf diesen Tarifbestimmungen aufbauende Eingruppierung in die Entgeltgruppe 6,
- betriebliche Zusatzversorgung,
- eine sachgerechte Einarbeitungszeit, angemessene Fortbildungsmöglichkeiten.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (insbesondere fundierte Arbeitszeugnisse) werden bis 23.12.2022 (einschl.) erbeten an:

Gemeinde Riegelsberg
Fachbereich 1 –Zentrale Dienste-
Postfach 11 43
66288 Riegelsberg
gemeinde@riegelsberg.de

Ausdrücklich werden Bewerber (m/w/d) gemäß der „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)" darauf hingewiesen, dass ausschließlich zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Gemeinde Riegelsberg, nur durch befugte Personen und nur von den für das konkrete Bewerbungs-/Besetzungsverfahren zuständigen, innerbetrieblichen Stellen, aus den Bewerbungsunterlagen das Bewerbungsschreiben, der Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über eine Schwerbehinderung, etc. sowie persönliche Daten, wie Namen, Vornamen, Geburtsdaten, Privatadressen etc., erfasst bzw. verwendet werden. 

Weitergehende Informationen hierzu erhalten Sie mit der Eingangsbestätigung zu Ihrer Bewerbung. 

(Es wird darum gebeten, auf die Verwendung von Mappen, Klarsichthüllen u.Ä. zu verzichten bzw. die Bewerbungsunterlagen lediglich als Kopien vorzulegen, da eine Rücksendung nicht erfolgt.) 

Kontakt:

Stefan Jung
06806 930-116
gemeinde(at)riegelsberg.de

Verwaltung:

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr

Bürgerbüro:

Montag - Freitag
07.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag
13.00 Uhr - 18.00 Uhr