Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation
Luftbild

Blätternder Putz, verwinkelte Flure, enge Räume, schlechte Lichtverhältnisse, knarrende Dielen, löchrige Decken und die insgesamt nicht mehr zeitgemäßen Arbeitsbedingungen im alten Riegelsberger Rathaus von 1874 veranlassten die Gemeindeverwaltung und den Gemeinderat im Jahre 1989 dazu, ein neues Verwaltungsgebäude zu erstellen. Am 17. Dezember 1990 wurde ein Ingenieurbüro mit der Realisierung des Rathausneubaus beauftragt, auf den Tag genau ein Jahr später erfolgte der erste Spatenstich. Am 13. Juni 1992 wurde der Grundstein für den Rathausneubau gelegt, bereits am 05. Dezember desselben Jahres konnte das Richtfest gefeiert werden. Noch etwas mehr als ein Jahr sollte es dauern, bis am 28. Januar 1994 der Umzug der Verwaltung ins neue Rathaus vollzogen werden konnte. Der Abriss des alten Rathauses erfolgte zwischen dem 16. und 25. Februar 1994, die Einweihung des neuen Rathauses erfolgte schließlich am 01. Mai 1994.

Das Rathaus bietet ca. 2.500 m² Nutzfläche. Neben den etwa 60 Büroräumen sind Räume für die Fraktionen im Gemeinderat und ein Büro des Ortsvorstehers untergebracht. In dem großen Sitzungssaal finden die Sitzungen des Gemeinderates und der Ausschüsse statt. Außerdem finden im Sitzungssaal, wie auch in der Rathausgalerie, regelmäßig Veranstaltungen, wie zum Beispiel Konzerte, Lesungen oder Kunstausstellungen, statt. Auch die Polizei ist tagsüber im Rathaus vertreten, außerdem ist an den Sitzungstrakt eine Hausmeisterwohnung angeschlossen.