•    Das Rathaus mit allen Bereichen ist ab dem 17. März bis auf weiteres für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen. Die Verwaltung ist nur noch per Telefon (06806 930-0), Fax (06806 930-201), Post (Saarbrücker Str. 31, 66292 Riegelsberg) oder E-Mail (gemeinde(at)riegelsberg.de) zu erreichen. Bei absolut dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten können die Bürgerinnen und Bürger telefonisch unter 06806 930-0 einen Termin vereinbaren.
•    Die Bücherei ist bis auf weiteres geschlossen.
•    Alle Sport- und Turnhallen sowie die Sportplätze der Gemeinde Riegelsberg sowie die Kleinschwimmhalle bleiben bis auf weiteres für den Trainings- und Spielbetrieb geschlossen. Dies gilt auch für alle anderen Veranstaltungen.
•    KITAs und Schulen sind aufgrund der Anordnung durch das saarländische Bildungsministerium bis einschließlich 26. April 2020 geschlossen.
•    Die Entsorgung durch den EVS erfolgt weiterhin planmäßig.
•    Weitere Maßnahmen sind nicht auszuschließen und werden bei Bedarf durch den Krisenstab kontinuierlich angepasst und auf unserer Homepage sowie über die sozialen Medien kommuniziert.

Auch in diesen schwierigen Tagen muss das öffentliche Leben organisiert und die öffentliche Sicherheit und Ordnung gewährleistet werden. Dies führt mitunter zu unliebsamen Entscheidungen. Ich bitte um Ihr Verständnis.
Bleiben Sie gesund.

Ihr Bürgermeister
Klaus Häusle

Heimat Shoppen in Krisenzeiten - Viel Geschäfte und Restaurants sind für Sie da!

Unser Aufruf an alle Gewerbetreibenden - teilen Sie uns Ihr Angebot mit!

Und hier finden Sie die Liste der Gewerbetreibenden - diese wird ständig aktualisiert - Infos

Und weitere Infos/einkaufen-riegelsberg.de  hier

Corona-Hotline des Rathauses & weitere wichtige Rufnummern

Bei Fragen zum Thema - Corona - ist ab sofort die Hotline  geschaltet. Sie erreichen uns Mo-Fr von 8-18 Uhr und Sa. von 9-15 Uhr. Für Gesundheitsfragen wenden Sie sich bitte an das Gesundheitsministerium  - 0681/501 - 4422 

Weitere wichtige Rufnummern finden Sie hier

Ältere und geschwächte Menschen sind aktuell am Stärksten vom Coronavirus bedroht. Damit Sie sicher zu Hause bleiben können, haben sich die Gemeinde Riegelsberg, die Riegelsberger AWO Einrichtungen, die ALCASA AG, das Kaufland, der WASGAU und Einzelpersonen dazu bereit erklärt, bei Bedarf kleinere Einkäufe zu erledigen, dringend benötigte Medikamente zu besorgen und für ähnliche Dinge zur Verfügung zu stehen.
Wer diese Hilfsdienste in Anspruch nehmen möchte, kann sich ab Montag, dem 23. März telefonisch über eine Hotline oder über Internet mit der Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen, die die Anfragen dann sammeln und koordinieren wird.

Tel.: 06806/930 -222 oder per Mail : hilfe@riegelsberg.de 

Weiter Infos hier

Ihr Klaus Häusle

Neue Informationen betr. der Übernahme der KiTa- und FGTS-Elternbeiträge - hier:

und hier noch weitere Infos und Fördermöglichkeiten - hier:

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Riegelsberger,

um die Verbreitung des Corona-Virus einzuschränken, haben das Saarland und auch die Gemeinde Riegelsberg weitreichende Maßnahmen ergriffen.
Dazu zählt auch die Aufforderung, dass alle Kinder bis voraussichtlich 26. April 2020 grundsätzlich zu Hause durch die Eltern betreut werden. Die Kindertageseinrichtungen werden nur für eine Notbetreuung geöffnet, um eine Betreuung für dringende Fälle sicherzustellen.

Kinderbetreuung für dringliche Fälle sichergestellt

Die Betreuung steht vornehmlich Personen zur Verfügung, deren Tätigkeit in einem „systemkritischen Beruf“ angesiedelt ist und für die Daseinsfürsorge und die Aufrechterhaltung der öffentlichen Infrastruktur dringend erforderlich ist. (z.B. Mitarbeiter/innen in medizinischen Berufen, in der Altenpflege, in „Blaulichtberufen“ wie z.B. Justiz, Polizei, Rettungsdienste, Feuerwehre, kritische Infrastrukturen) sowie berufstätige Alleinerziehende und andere, wenn keine anderweitige Betreuung möglich ist.

Die Entscheidung, ob ein solcher dringender Betreuungsbedarf vorliegt, obliegt daher letztendlich den Eltern.

Hierzu Bürgermeister Klaus Häusle: „Auch in diesen schwierigen Tagen muss das öffentliche Leben organisiert und die öffentliche Sicherheit und Ordnung gewährleistet werden. Hierzu zählt auch, dass wer zwingend darauf angewiesen ist, die Möglichkeit einer Betreuung geboten wird.
Ich bitte jedoch alle Eltern, verantwortungsvoll zu entscheiden. Die Gemeinde rät Ihnen sehr, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen. Bitte machen Sie von der Notfallbetreuung nur Gebrauch, wenn es dringend erforderlich ist oder nicht anders machbar ist.“

Sollte für Sie eine Notbetreuung in Betracht kommen, finden Sie hier das entsprechende Formular.

Der Antrag ist am Montag, 16. März, bis 15.00 Uhr bei der zuständigen Einrichtungsleitung/Schulleitung vollständig ausgefüllt abzugeben oder dieser zuzusenden.

Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Schließung von Kintertageseinrichtungen, Kindergroßtagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten und Veranstaltungen und Ansammlungen einer größeren Anzahl von Menschen

Anschreiben des Ministeriums für Bildung und Kultur zur Organisation der Notbetreuung im Saarland für Schul-und KitakinderAnschreiben des Ministeriums für Bildung und Kultur zur Organisation der Notbetreuung im Saarland für Schul-und Kitakinder

Formular für Eltern/Erziehungsberechtigte zur Anmeldung für die Notbetreuung

Information vom EVS bezüglich der Schließung des Wertstoff-Zentrum Köllertal

Saarbrücken, 17. März 2020
Corona-Pandemie nötigt zur Schließung der EVS Wertstoff-Zentren
BürgerInnen werden um bewussten Umgang mit vorhandenen Entsorgungskapazitäten gebeten

Teils vorsorglich, teils aufgrund vorliegender krankheitsbedingter Ausfälle haben bereits die ersten EVS Wertstoff-Zentren schließen müssen, die meisten oder sogar alle anderen werden ab morgen folgen. Das vom EVS betriebene EVS Wertstoff-Zentrum in Ormesheim ist ebenfalls geschlossen.
Wer geplant hatte, in nächster Zeit Sperrabfall zu entsorgen, sollte zunächst überlegen, ob dies unbedingt jetzt notwendig ist oder nicht doch noch zurückgestellt werden kann. Eine Alternative zur Anlieferung auf einem Wertstoff-Zentrum bietet der kostenpflichtige Abholservice. Der EVS weist jedoch vorsorglich darauf hin, dass die Entsorgung von Restabfall und Biogut absolute Priorität haben, so dass ggf. auch der Abholservice für den Sperrabfall nicht dauerhaft vorgehalten werden kann.
Die Abfallverwertungsanlage Velsen wie auch die EVS-Umladestationen in Illingen, Merzig-Fitten und Ormesheim sind ab morgen für Privatanlieferungen geschlossen.
Wer also nicht wirklich darauf angewiesen ist, kurzfristig seinen Sperrabfall zu entsorgen, trägt mit einer Verschiebung entsprechender Aktivitäten aktiv dazu bei, im Sinne der Hygiene in den Kommunen benötigte Entsorgungskapazitäten zu schonen.
Das Ökomobil stellt ab sofort und bis auf Weiteres die Sammlung von Sonderabfall ein.
Der EVS bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die zum Schutz aller unumgänglichen Vorsorgemaßnahmen und die absehbaren Einschränkungen bei den Entsorgungs-Services.
Aufgrund der aktuell noch nicht abschließend geklärten Lage sind die Standortkommunen derzeit für Rückfragen zu den Wertstoff-Zentren die idealen Ansprechpartnerinnen.

In Kürze stehen alle benötigten Informationen auch auf der Internetseite des EVS www.evs.de zur Verfügung.

Infos zur Buslinie 142

Buslinie 142 ab 01.04.2020:

Anpassung an den Fahrplan der Saarbahn-Linie 1

Die Saarbahn-Linie 1 verkehrt zurzeit bis auf weiteres nach dem Samstagsfahrplan. In Anlehnung an diese Regelung wird der Fahrplan der Linie 142 (Riegelsberg Süd – Überhofer Hang – Riegelsberg Stumpen – Heesbach / Walpershofen Mitte) nun zum 01.04.2020 angepasst

Somit sind die Anschlüsse von und zur Saarbahn-Linie 1 an der Haltestelle „Riegelsberg Süd“ wieder halbstündlich gewährleistet. Die Anzahl der Fahrten ändert sich dadurch nicht. Die Aushangfahrpläne an den Haltestellen werden ausgetauscht, die Aktualisierung der elektronischen Anzeige an der Haltestelle „Riegelsberg Süd“ wird sobald als möglich erfolgen.

 

Kunden werden gebeten, sich auf den Internetseiten www.saar-mobil.de und www.saarfahrplan.de (auch als App) zu informieren

 

Gemeinde Riegelsberg bietet Steuerstundungen und Ratenzahlungen für Firmen und Privatpersonen

 

Neben den gesundheitlichen Auswirkungen zeichnet es sich auch ab, dass die Corona-Krise für viele Geschäfte und Firmen zur Existenz-Frage wird. Damit stehen nicht nur viele Jobs auf dem Spiel: Wenn Riegelsberger Geschäfte, Gastronomen und Firmen die Krisenzeit nicht überstehen sollten, wird auch das Leben und Wohnen nach der Krise in Riegelsberg möglicherweise unattraktiver.

„In dieser Krise müssen wir alle fest zusammenstehen. Wir dürfen nicht nur von Solidarität sprechen, wir müssen sie in dieser schweren Zeit vor Allem auch leben“, so Bürgermeister Klaus Häusle.

„Wenn jeder sein Teil dazu beiträgt, können wir es gemeinsam schaffen, davon bin ich überzeugt. Dazu gehört nicht nur, dass die Kunden den Firmen und Gastronomen treu bleiben. Auch die Gemeinde selbst versucht ihren Teil dazu beizutragen“, so Bürgermeister Klaus Häusle weiter. „Ich bin mit dem Gemeinderat einig, dass wir bei fälligen Gewerbe- und Grundsteuern großzügige Stundungen anbieten werden. Gleiches gilt für Ratenzahlungsmöglichkeiten bei den Wasser- und Abwassergebühren. Ich verspreche mir davon, die Liquidität und damit die Überlebenschance für unsere Unternehmer zu erhöhen.“

Dies bedeutet, dass Riegelsberger Firmen und Privatpersonen ab dieser Woche die Möglichkeit haben, für die gemeindlichen Steuerforderungen zinslose Stundungen zu beantragen.

Somit besteht für Unternehmen die Möglichkeit in einem ersten Schritt die Stundung der Gewerbe- und Grundsteuer bis zum 30. Juni zu beantragen!

Gleiches gilt auch für Ratenzahlungen bei den Wasser- und Abwassergebühren.

 

 

 

 

Verwaltung:

Montag - Freitag
08.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr

Bürgerbüro:

Montag - Freitag
07.00 Uhr - 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag
13.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag
13.00 Uhr - 18.00 Uhr