Hier finden Sie aktuelle Bekanntmachungen der Gemeinde Riegelsberg:

Urlaub Bürgermeister

Der Bürgermeister der Gemeinde Riegelsberg, Herr Klaus Häusle, befindet sich in der Zeit vom 23.04.19 bis 26.04.19 nicht im Dienst.

Die Vertretung übernimmt der Erste Beigeordnete, Herr Stephan Müller-Kattwinkel.

Wertstoffhof Köllertal an Ostersamstag geschlossen


Das Wertstoff-Zentrum Köllertal, Am Mühlengarten 4, 66292 Riegelsberg  muss am

Ostersamstag, dem 20.04.2019,

aus unvorhergesehenen innerorganisatorischen Gründen geschlossen werden.

Anlieferungen können deshalb erst wieder ab Dienstag, dem 23.04.2019, erfolgen.

Ich bitte wegen der Kurzfristigkeit um Ihr Verständnis.

Riegelsberg, 10.04.2019

Der Verbandsvorsteher
Gez. Klaus Häusle

Rathaus außer Wahlamt früher geschlossen

Die Dienststellen der Gemeindeverwaltung Riegelsberg sind am Montag, dem 29. April 2019 bereits ab 11.00 Uhr geschlossen.

Das Wahlamt der Gemeinde Riegelsberg, welches sich im Rathausnebengebäude befindet, ist von dieser Schließung nicht betroffen.

Die Öffnungszeiten des Wahlamtes sind an diesem Tag wie folgt:
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr.

Den Notdienst des Wasserwerkes bzw. Bauhofes erreichen Sie in dringenden Fällen unter der Rufnummer 06806/930-166.

Riegelsberg, 09. April 2019

Der Bürgermeister
Klaus Häusle

Offizielle Eröffnung des Mehrgenerationentreffs in Walpershofen durch Bürgermeister Klaus Häusle

Unter großem Zuspruch der interessierten Bürgerinnen und Bürger eröffnete Bürgermeister Klaus Häusle offiziell den neuen Mehrgenerationentreff.

In den ehemaligen Räumen der Sparkasse in Walpershofen ist ein Treffpunkt entstanden, der generationenübergreifend einen Ort für Kommunikation und Austausch bietet. Anlässlich der offiziellen Eröffnung am 03.04.2019 bedankte sich Bürgermeister Klaus Häusle bei Kerstin Halladin, ABG gGmbH, Marlene Redler und Thomas Gramm vom Jobcenter, Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und Ina Weißmann, Referatsleiterin im Sozial-Ministerium des Saarlandes, für die Umsetzung und Unterstützung des Projektes. Herr Häusle dankte zudem Frank Saar, Vorstand der Sparkasse Saarbrücken, für die Nutzung der Sparkassenräume, die eine hervorragende Örtlichkeit für diesen Mehrgenerationentreff bieten.
„In unserem Angebot gibt es neben den täglichen Treffen zum gemeinsamen Austausch, Spielen, Erzählen, Lesen auch Veranstaltungen verschiedener Art und Infotage zu speziellen Themen. Auch gemeinsame Aktivitäten werden das Programm ergänzen,“ so Klaus Häusle.

Das Duo „Hungrig und Durstig“ Wolfgang Wehner (Violine) und Bernhard Wittmann(Piano) gestaltete die musikalische Umrahmung und hat für große Begeisterung bei den Zuhörern gesorgt.

Der Mehrgenerationentreff ist täglich von 9-16 Uhr geöffnet. Kommen Sie gerne vorbei und lernen Sie unser vielfältiges Angebot kennen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bildunterschrift: Bild 1 v.l.: Ina Weißmann, Marlene Redler, Kerstin Halladin, Thomas Gramm, Klaus Häusle, Peter Gillo, Thomas Saar

Mehr als Zweihundert Zuschauer bei Fußballturnier der Grundschulen

Am Freitag, dem 12. April fanden im Stadion am Wäldchen die Vorentscheidungsspiele zu den saarländischen Grundschulmeisterschaften statt. Zu den Spielen reisten 5 Mannschaften mit ihrer teils großen Fangemeinde an. Es nahmen auch 2 Mannschaften der Riegelsberger Grundschulen teil - die Grundschule Lindenschule und die Grundschule Hilschbach-Walpershofen.

Unter Mithilfe des 1. FC Riegelsberg und tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern der beteiligten Spieler war es möglich, das Turnier im Riegelsberger Stadion zu einem vollen Erfolg zu führen.

Versorgt mit Rostwürsten, Brezeln, allerlei Zuckerhaltigem und reichlich Getränken, sahen die Zuschauer viele interessante Spiele.

Zum Ende konnte Riegelsberg dann noch einmal triumphieren. Sieger des Turniers wurde die Mannschaft der Grundschule Hilschbach- Walpershofen unter Trainer Horst Pelzer.

Bürgermeister Klaus Häusle dankte allen Beteiligten, die durch ihre tatkräftige Unterstützung diese tolle Veranstaltung erst möglich gemacht haben.

Errichtung von Nistkästen

Die Gemeinde Riegelsberg setzt sich aktiv für die Errichtung von Nistkästen für Gebäudebrüter ein. Insbesondere im Rahmen von energetischen Gebäudesanierungen gehen oftmals Nistgelegenheiten verloren. Mit dieser Initiative, welche dankenswerter Weise von den NABU-Ortsgruppen Köllertal/Riegelsberg sowie dem Landesamt für Umweltschutz (LUA) tatkräftig unterstützt und zur Verfügung gestellt wurden, können nun an der GS-Lindenschule Nistkästen für Mauersegler und Haussperlinge (Spatzen) aufgehängt werden. Insbesondere die Grundschüler und Lehrer freuen sich schon sehr auf Ihre neuen Nachbarn und deren Nachwuchs.

Bildunterschrift: v.l.: Hans-Jürgen Walter - Vorsitzender NABU Riegelsberg, Bürgermeister Klaus Häusle, Doris Diehl-Strempel - stellvertretende Vorsitzende NABU Riegelsberg, Anke Scherer - NABU Köllertal, Patrick Weber – Klimaschutzmanager Gemeinde Riegelsberg

Änderung der Betriebszeiten

Gemäß § 2 Abs. 5 der Verordnung zum Schutz vor Geräuschimmissionen durch Außengastronomie vom 16.08.2011 (Amtsbl. S. 277) ergeht folgende Allgemeinverfügung:

Aus Anlass der diesjährigen Frühkirmes wird die Betriebszeit für „Freiluftgaststätten“ in den Nächten vom 27.04.2019 auf den 28.04.2019 und vom 28.04.2019 auf den 29.04.2019 auf 01.00 Uhr ausgedehnt.    

Riegelsberg, den 01.04.2019
Der Bürgermeister als
Ortspolizeibehörde
gez. Klaus Häusle

Entsorgungsverband Saar: Keine Biogutsammlung im Kunststoffbeutel

Auch als biologisch abbaubar oder kompostierbar gekennzeichnete Beu-tel keine geeignete Alternative

Aus Hygienegründen wird Biogut in Haushalten oft in Plastiktüten gesammelt und dann leider auch samt Tüte in die Biotonne geworfen. Kunststoffe können jedoch bei der Kompostierung oder Vergärung nicht abgebaut werden, was zwangsläufig zu einer sichtbaren Verunreinigung des Kompostes führt.

Aus diesem Grund werden falsch befüllte Abfallgefäße nicht mehr entleert. Auch eine Nachleerung ist nicht vorgesehen. Stattdessen werden entspre-chend falsch befüllte Gefäße mit einem Aufkleber versehen, auf dem darauf hingewiesen wird, dass die störenden Stoffe entfernt und über die Restabfall-tonne oder Abfallsäcke des EVS (erhältlich bei der Kommune) entsorgt werden müssen. Alternativ kann die falsch befüllte Biotonne – nach Anmeldung beim EVS unter Tel. 0681/5000-706 - bei der nächsten Restabfallentsorgung bereit-gestellt werden.

Die seit einiger Zeit im Handel erhältlichen, als kompostierbar bzw. biologisch abbaubar gekennzeichneten Kunststoffbeutel sind keine geeignete Alternative zur klassischen Plastiktüte, denn sie benötigen zu viel Zeit zum Verrotten, so dass sie die Kompostierungsprozesse stören.

Darüber hinaus unterscheiden sich als biologisch abbaubar oder kompostierbar bezeichnete Beutel optisch nicht ausreichend von „normalen“ Plastiktüten. So ist es den Mitarbeitern der Verwertungsanlagen bei der Anlieferung auch nicht möglich zu erkennen, um welches Material es sich handelt. Daher müssen alle Plastiktüten unter großem Aufwand aussortiert und getrennt entsorgt werden, um gewährleisten zu können, dass der Verbraucher als Ergebnis der Kompos-tierung ein hochwertiges unverfälschtes Naturprodukt erhält. Aussortierte bio-logisch abbaubare Kunststoffe sind in der Kunststoffverwertung Störstoffe und werden daher dort nicht zur Verwertung angenommen.

Kunststoffe – auch biologisch abbaubare - sind in der Regel hart und spröde.  Um das Material weicher zu machen, versetzt man es beispielsweise mit Weichmachern sowie weiteren Hilfs- und Zusatzstoffen. Selbst wenn die biolo-gisch abbaubaren Kunststoffe so abgebaut würden, dass kein Kunststoffanteil mehr zu sehen ist, würden diese Zusatzstoffe über den Kompost weiter in der Umwelt verbreitet werden.

Ideal ist es, Biogut eingewickelt in Zeitungspapier oder Papiertüten (wie z.B. auch Bäcker- oder Metzgertüten) in die Biotonne einzufüllen. So fallen die Auf-bereitungskosten geringer aus und es kann ein Kompost bester Qualität herge-stellt werden.

Wie aus Zeitungspapier ganz einfach eine 1 A Biogut-Sammeltüte gebastelt werden kann, ist im EVS Blog unter www.ein-herz-für-die-tonne.de
nachzuschau’n.

Alle wichtigen Informationen zur richtigen Befüllung der Biotonne gibt es unter www.evs.de. Fragen zum Thema beantworten auch gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EVS Kunden-Service-Centers (Tel. 0681/ 5000-555, ser-vice-abfall@evs.de).

Zählerablesung Wasser

Für die Jahresverbrauchsabrechnung 2018 waren die Zählerableser der prego services GmbH in den letzten Wochen in der Gemeinde Riegelsberg unterwegs und haben die Wasserzählerstände im Auftrag des Gemeindewasserwerks Riegelsberg abgelesen.

Bei einigen Zählern ist die Ablesung leider nicht ordnungsgemäß erfolgt und Fehler sind entstanden. Diesen Umstand bitten wir von prego services höflichst zu entschuldigen. Damit die Jahresverbrauchsabrechnung für jeden Haushalt einwandfrei durchgeführt werden kann, möchten wir Sie um Ihre Mithilfe bitten. Bitte nehmen Sie Kontakt zu dem Gemeindewasserwerk Riegelsberg über die unten genannte Kontaktstelle auf und geben Sie Ihren Wasserzählerstand durch.

Liegen bis zur Jahresverbrauchsabrechnung keine Zählerstände vor, wird nach zulässigen Vergleichsdaten der Jahresverbrauch 2018 geschätzt.

Für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe bedankt sich das Gemeindewasserwerk Riegelsberg und die prego services GmbH schon heute recht herzlich.

Gemeindewasserwerk Riegelsberg
Tel.: 06806/930169 oder 06806/930165
eMail: zaehlerstand@riegelsberg.de
Internet: www.Riegelsberg.de