Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Hier finden Sie aktuelle Bekanntmachungen der Gemeinde Riegelsberg:

Gewährung von Zuschüssen für die Teilnahme am Musikunterricht der Musikschule Püttlingen / beim Blasorchester Riegelsberg für das Jahr 2019

Der Gemeinderat Riegelsberg hat in seiner Sitzung am 13. Dezember 1993 Richtlinien für die freiwillige Förderung des Musikunterrichts an der Musikschule Püttlingen und beim Blasorchester Riegelsberg beschlossen.

Danach fördert die Gemeinde Riegelsberg die Teilnahme von Personen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres aus Riegelsberg am Musikunterricht (Gruppen- oder Einzelunterricht) unter bestimmten Voraussetzungen.

Die Gewährung eines Zuschusses bedarf der Antragstellung.

Nähere Auskünfte über die Förderrichtlinien sowie die entsprechenden Antragsvordrucke sind bei der Gemeindeverwaltung Riegelsberg, Rathaus, Zimmer 1.14, Herrn Konrad, Tel. 06806/930-134, erhältlich.

Die Richtlinien und die Antragsvordrucke liegen auch bei der Musikschule Püttlingen und beim Blasorchester Riegelsberg aus.

Anträge auf Auszahlung des Zuschusses für das Jahr 2019 sind bis spätestens 30. November 2019 zu stellen. Später eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Ich weise darauf hin, dass auch in diesem Jahr die Förderungsfähigkeit stichprobenartig durch die Gemeinde kontrolliert wird.

Riegelsberg, im September 2019

Der Bürgermeister
Klaus Häusle

Gewährung von freiw. Zuschüssen der Gemeinde Riegelsberg an örtliche Vereine, Organisationen und Institutionen des Gemeindebezirkes Walpershofen für 2019

Der Ortsrat Walpershofen hat in seiner Sitzung am 20. Februar 2002 Richtlinien zur Vergabe von freiwilligen Zuwendungen der Gemeinde Riegelsberg an örtliche Vereine, Organisationen und Insti-tutionen des Gemeindebezirks Walpershofen beschlossen.

Unter bestimmten Voraussetzungen gewährt die Gemeinde Riegelsberg freiwillige Zuschüsse an örtliche Vereine, Organisationen und Institutionen des Gemeindebezirks Walpershofen.

Die Gewährung eines Zuschusses bedarf der Antragstellung.

Nähere Auskünfte über die Richtlinien sowie die entsprechenden Antragsvordrucke sind bei der
Gemeindeverwaltung Riegelsberg, Rathaus, Zimmer 1.15, Herr Wendel, Tel. 06806/930-119,
erhältlich.

Anträge auf Gewährung eines Zuschusses für das Jahr 2019 sind bis spätestens 15. November 2019 zu stellen. Später eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Riegelsberg, 02. September 2019
Der Ortsvorsteher des
Gemeindebezirkes Walpershofen
gez.:
Werner Hund

Gewährung von freiwilligen Zuschüssen der Gemeinde Riegelsberg an örtliche Vereine, Organisationen und Institutionen des Gemeindebezirkes Riegelsberg für das Jahr 2019

Der Ortsrat Riegelsberg hat in seiner Sitzung am 04. Dezember 2001 Richtlinien zur Vergabe von freiwilligen Zuwendungen der Gemeinde Riegelsberg an örtliche Vereine, Organisationen und Insti-tutionen des Gemeindebezirks Riegelsberg beschlossen.

Unter bestimmten Voraussetzungen gewährt die Gemeinde Riegelsberg freiwillige Zuschüsse an örtliche Vereine, Organisationen und Institutionen des Gemeindebezirks Riegelsberg.

Die Gewährung eines Zuschusses bedarf der Antragstellung.

Nähere Auskünfte über die Richtlinien sowie die entsprechenden Antragsvordrucke sind bei der
Gemeindeverwaltung Riegelsberg, Rathaus, Zimmer 1.15, Herr Wendel, Tel. 06806/930-119,
erhältlich.

Anträge auf Gewährung eines Zuschusses für das Jahr 2019 sind bis spätestens 15. November 2019 zu stellen. Später eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Riegelsberg, 09. September 2019
Der Ortsvorsteher des
Gemeindebezirkes Riegelsberg
gez.:
Heiko Walter

EVS bittet um achtsamen Umgang mit Abfallbehältern - beschädigte Behälter-Aufkleber bitte ersetzen lassen

mehr

Fragebogen Zensus wird im September und Oktober erprobt

mehr

Sanierung der L 136 Heusweilerstraße/Völklinger Straße von Einmündung Salbacher Sraße in Walpershofen bis zur Einmündung in die B 268/Saarbrücker Straße in Heusweiler

Ab dem 22.07.19 wird der Landesbetrieb für Straßenbau die L 136 Heusweilerstraße in Riegelsberg Walpershofen, die ab der Gemeindegrenze zu Heusweiler  in die  Völklinger Str. übergeht, instand setzen. Für die Gemeinden Riegelsberg und Heusweiler werden im Zuge dieser Baumaßnahme ebenfalls kleinere Instandsetzungsarbeiten durchgeführt.
 
Zunächst werden unter Einbahnreglung  die Vorarbeiten ausgeführt. Die Vorarbeiten betreffen Arbeiten an Borden und Rinnenbändern und Straßenabläufen.
Die Einbahnreglung erfolgt in Fahrtrichtung Heusweiler B 268.
Die Vorarbeiten werden ca. 6 Wochen in Anspruch nehmen.

Die Umleitungstrecke für den Verkehr in Richtung Walpershofen führt über die B268, dann in Heusweiler  über die L 141 Saarlouiser Str. Niedersalbach, L 268 Walpershofer Str., später Saalbacher Str.

Die Asphaltarbeiten können wegen der nicht ausreichenden Straßenbreite für halbseitige Bauweise nur unter Vollsperrung ausgeführt werden. Zweckmäßiger Weise empfiehlt sich die Ausführung der Asphaltarbeiten in die Herbstferien zu legen, da in dieser Zeit der Schulbuslinienverkehr entfällt.
Die Fräs- und Asphaltarbeiten unter Vollsperrung sollen in 3 Abschnitten erfolgen.
Der erste Bauabschnitt beginnt an der Einmündung Salbacher Straße in Walpershofen und endet an der Ortsgrenze Riegelsberg Walpershofen/Heusweiler. Der zweite Abschnitt endet vor der Einmündung Paul Theresia Str., der dritte Abschnitt endet an der Einmündung zur B 268.
Für die Anwohner wird versucht die Arbeiten so verträglich wie möglich auszuführen. Jedoch ist die Zufahrt zu den Anliegergrundstücken während der Fräs- und Asphaltarbeiten in den einzelnen Bauabschnitten nicht möglich.
Die Erreichbarkeit der Anliegergrundstücke im Baufeld wird nach Absprache zwischen der örtlichen Bauüberwachung und den Anliegern nach Möglichkeit sichergestellt. Die Anlieger werden zusätzlich mit Handzettel von den Vollsperrungsabschnitten informiert.

Gerne informieren der Landesbetrieb, die Gemeinde Riegelsberg und die Gemeinde Heusweiler die betroffenen Bürger in einer Info- Veranstaltung.
Die Infoveranstaltung findet im Kultursaal der Gemeinde Heusweiler statt. Termin ist der 15.07.19. Beginn der Veranstaltung: 17:30 Uhr.

Die Umleitung während der Vollsperrung entspricht der Umleitung während den Vorarbeiten, allerdings dann für beide Fahrtrichtungen.

Mit den Linienverkehrsunternehmen werden die Fahrtrouten für die Zeit der Vollsperrung noch abgeklärt.